„Wir mögen Vielfalt und wünschen uns Teilhabe für alle“

Aktionstage Inklusion in Kusterdingen

Barrierefreiheit in der Gemeinde Kusterdingen und in den Köpfen der Menschen ist das Ziel des Projekts „Härten inklusiv“, das vom Fonds „Inklusion leben“ gefördert wird. Bei den „Kusterdinger Aktionstagen“ ist es jetzt gelungen, miteinander ins Gespräch zu kommen, Neues zu erfahren und nachdenken über Inklusion in den Dörfern auf den „Härten“. Neben Vorträgen, Workshops, Lesungen, Filmvorführung und Bücherflohmarkt gab es bei musikalischer Begleitung Zeit für Begegnungen und Gespräche.

Aktionstage Inklusion in Kusterdingen
Aktionstage Inklusion in Kusterdingen

Unter dem Motto „Vielfalt bereichert – Vielfältig in Bewegung – Vielfältig träumen“ waren Kinder, junge und alte Menschen mit und ohne Behinderung sowie Menschen mit und ohne Migrationshintergrund eingeladen. Vor Ort waren neben Menschen mit Behinderungen aus der BruderhausDiakonie zahlreiche Mitglieder der Evangelischen Kirchengemeinde, des CVJM sowie weitere Interessierte und Aktive.  Bei Workshops und in Vorträgen wurde deutlich, dass Inklusion vielfältige und oft auch überraschende und bereichernde Begegnungen zwischen den Menschen braucht. Und sich nur so manches sich gegenseitiges „Fremd-Sein“ auflösen kann. Federführung hatte Pfarrerin Fleischer von der Evangelischen Kirchengemeinde. Kooperationspartner war auch der Pflegestützpunkt im Landkreis Tübingen.  Flyer Kusterdinger Aktionstage

So beeindruckte beispielsweise die Lesung „Behinderung = Glück“ von Simon Schmidt, der von seinem Studenten-Chor begleitet wurde, die Besucherinnen und Besucher.  Der junge Mann, der im Rollstuhl sitzt, machte deutlich, wie es gelingt, auch mit zahlreichen Einschränkungen ein erfülltes Leben zu führen, Hürden zu überwinden und gleichberechtigt zu studieren und las aus seinem Erstlingswerk.

Härten inklusiv
Die Projektgruppe „Härten inklusiv“ trifft sich seit 2017 regelmäßig alle zwei Monate. Sie besteht aus Menschen mit und ohne Behinderung, alt und jung und mit ganz unterschiedlichen Berufen. Das gemeinsame Thema ist „Inklusion auf den Härten“, das Ziel die Barrierefreiheit in der Gemeinde Kusterdingen und in den Köpfen der Härtenbewohnerinnen und -bewohner.

Aktionstage Inklusion in Kusterdingen
Aktionstage Inklusion in Kusterdingen

Die Gruppe ist vernetzt mit anderen Gruppen wie den örtlichen Kirchengemeinden, dem Härtennetzwerk, lokalen Agendagruppen oder dem Bürgerauto und engagierten Einzelpersonen. Sie organisiert Begegnungsfeste, Veranstaltungen zum Thema Inklusion, Ortsbegehungen und vieles mehr. Ansprechpartnerin ist Sybille Gröber, BruderhausDiakonie, Telefon: 07071 7915996, E-Mail: sybille.groeber@bruderhausdiakonie.de

Logo Härten Inklusiv
Logo Härten Inklusiv

« Vorheriger Beitrag -
Nächster Beitrag - »