Betroffene berichten – Kirche hört zu


Termin Details


19. Februar, 18 bis 20 Uhr, Leonhardskirche

Die Spaltung der Gesellschaft in Arm und Reich, drinnen und draußen
zieht sich auch durch die Kirchengemeinden. Prekäre Milieus finden
kaum den Weg in die Gemeinden und die Gemeinden erreichen
arme, benachteiligte und ausgegrenzte Menschen selten oder gar
nicht. Dabei ist es der Auftrag der Kirche, sich gerade um diese Menschen
zu kümmern. Ist die Nächstenliebe inzwischen in die Diakonie
outgesourct? Wie finden Gemeinden und prekär lebende Menschen
wieder zusammen?

Flyer Betroffene_berichten_Kirche_hoert_zu