Große Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“ am 4. Oktober im Hospitalhof

Marktplatz Inklusion leben

Zahlreiche kreative Möglichkeiten, Inklusion konkret zu leben, haben Projekte und Initiative aus der Evangelischen Landeskirche und ihrer Diakonie präsentiert und diskutiert. Rund 700 Menschen kamen im Stuttgarter Hospitalhof zu einer großen, barrierefreien Messe zusammen. „Ob stark oder schwach, ob wir etwas können oder nicht – wir alle sind durch den Heiligen Geist verbunden und gleich viel wert“, sagte Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, beim Auftakt. Inklusion sei mehr als Rampen, es komme auf eine Haltung an, „die sich darauf auswirkt, wie wir denken“. Der Marktplatz im SWR:

Artikel weiterlesen „Große Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“ am 4. Oktober im Hospitalhof“

Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“

Marktplatz Inklusion leben

Im Rahmen des Aktionsplans „Inklusion leben“ wird der Hospitalhof in Stuttgart am 4. Oktober 2018 zwischen 13 und 18 Uhr zu einem bunten Marktplatz. Dabei wird erleb- und spürbar, wie Teilhabe und Inklusion in Landeskirche und Diakonie Württemberg gelebt werden: An Marktständen, in Diskussions-Foren, bei Bühnen-Aktionen und beim gemeinsamen Erleben der Vielfalt von Menschen und Aktionen. Mit dabei sind Landesbischof July, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen und kirchliche Bildungsträger beleben den Marktplatz mit ihren Aktivitäten und Projekten. Sie zeigen, wie sie auf dem Weg zur Inklusion sind und Teilhabe leben. Den Abschluss bildet ein Nachtschicht-Gottesdienst um 19 Uhr zum Thema „An der Leistungs-Grenze“.

Im Gemeindehaus Mergelstetten wachsen Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam auf

Kita-Kooperation Mergelstetten Auftaktgottesdienst und Fest 8. Oktober 2017

In Mergelstetten wachsen im evangelischen Gemeindehaus Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam auf / Förderung durch den Fonds „Inklusion leben“

Jetzt sind sie ins Gemeindehauses der evangelischen Kirchengemeinde Mergelstetten eingezogen: sechs sehbehinderte und blinde Kinder des Schulkindergartens der „Nikolauspflege“. Stück für Stück sollen sie zusammenwachsen mit den Kindern der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in den Räumen über ihnen. Seit Mitte September ist Melih Cerit während seines freiwilligen sozialen Jahrs (FSJ) die Brücke zwischen den Kindern mit und ohne Behinderung. Bezahlt wird er mit Geldern des Fonds „Inklusion leben“ von Evangelischer Landeskirche und ihrer Diakonie. Im Rahmen eines „Tags der Begegnung“ übergab Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Württemberg am Sonntag, 8. Oktober 2017 einen Scheck an die Kirchengemeinde.

Artikel weiterlesen „Im Gemeindehaus Mergelstetten wachsen Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam auf“

Dem „Anders-Sein“ zugewandt

Stefan Gasch begleitet Menschen mit Behinderungen zum Gottesdienst und macht dabei spannende Erfahrungen

Das Bild zeigt Stefan Gasch. Er ist Vorsitzender der Evangelischen Bezirkssynode in Heilbronn
Stefan Gasch ist Vorsitzender der Evangelischen Bezirkssynode in Heilbronn

Herr Gasch, Sie sind Vorsitzender der Bezirkssynode Heilbronn und machen sich persönlich stark für die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Kirchengemeinden. Was war ihr erster Berührungspunkt mit dem Thema Behinderung?

Als junger Mann war ich mit Menschen mit körperlichen Behinderungen im Urlaub. Es war eine für mich bis dahin vollkommen fremde Welt.

Artikel weiterlesen „Dem „Anders-Sein“ zugewandt“

Ein großes Herz steht für 40 Jahre Begegnungstag in Neuweiler

Vierzig Jahre ist es her, dass Bewohnerinnen und Bewohner aus Mariaberg zum ersten Mal die evangelische Kirchengemeinde Weil im Schönbuch-Neuweiler besucht haben. Am Sonntag, 23.10. brachten die Mariaberger ein Bild mit einem großen Herz mit, das für die Verbindung zwischen Einrichtung und Kirchengemeinde steht.

Artikel weiterlesen „Ein großes Herz steht für 40 Jahre Begegnungstag in Neuweiler“