Der Einsamkeit keine Chance geben – Das Projekt „Porta“

Begleitung einer alten Dame beim Porta-Projekt

Bei „Porta“ begleiten Ehrenamtliche alte Menschen auf dem Weg zwischen Wohnung und unterschiedlichen Orten in der Stadt. Das Projekt will beeinträchtigten älteren Menschen mehr soziale Teilhabe ermöglichen und so Einsamkeit entgegen wirken. Porta, das in etwa „Türen aufschließen“ bedeutet, wird unterstützt durch Mittel des Fonds „Inklusion leben“. Die rund 15 Freiwilligen können sich so über eine kleine Aufwandsentschädigung freuen. Artikel weiterlesen „Der Einsamkeit keine Chance geben – Das Projekt „Porta““

Tanz für Jedermann

Tanztreff Bad Cannstatt

Tanzparty in der Begegnungsstätte „Cannstatter Brücke“: Wenn der Alleinunterhalter in der Begegnungsstätte in Bad Cannstatt einheizt, dann wird es lebendig und richtig lustig im großen Saal. Alte Menschen im Rollstuhl werden von Mitarbeitenden und Schülern schwungvoll durch den Raum geschoben, Zweier-Pärchen sausen durch den Raum – und alle sind fröhlich. Unterstützt wird das Projekt „Tanz für Jedermann“ vom Fonds „Inklusion leben“. Artikel weiterlesen „Tanz für Jedermann“

Große Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“ am 4. Oktober im Hospitalhof

Marktplatz Inklusion leben

Zahlreiche kreative Möglichkeiten, Inklusion konkret zu leben, haben Projekte und Initiative aus der Evangelischen Landeskirche und ihrer Diakonie auch dank der Unterstützung durch „Aktion Mensch“ präsentiert und diskutiert. Rund 700 Menschen kamen im Stuttgarter Hospitalhof zu einer großen, barrierefreien Messe zusammen. „Ob stark oder schwach, ob wir etwas können oder nicht – wir alle sind durch den Heiligen Geist verbunden und gleich viel wert“, sagte Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, beim Auftakt. Inklusion sei mehr als Rampen, es komme auf eine Haltung an, „die sich darauf auswirkt, wie wir denken“. Der Marktplatz im SWR:

Artikel weiterlesen „Große Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“ am 4. Oktober im Hospitalhof“

Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“

Marktplatz Inklusion leben

Im Rahmen des Aktionsplans „Inklusion leben“ wird der Hospitalhof in Stuttgart am 4. Oktober 2018 zwischen 13 und 18 Uhr zu einem bunten Marktplatz. Dabei wird erleb- und spürbar, wie Teilhabe und Inklusion in Landeskirche und Diakonie Württemberg gelebt werden: An Marktständen, in Diskussions-Foren, bei Bühnen-Aktionen und beim gemeinsamen Erleben der Vielfalt von Menschen und Aktionen. Mit dabei sind Landesbischof July, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen und kirchliche Bildungsträger beleben den Marktplatz mit ihren Aktivitäten und Projekten. Sie zeigen, wie sie auf dem Weg zur Inklusion sind und Teilhabe leben. Den Abschluss bildet ein Nachtschicht-Gottesdienst um 19 Uhr zum Thema „An der Leistungs-Grenze“.