Teilhabe und selbstbestimmtes Leben können gelingen, wenn alle sich dafür öffnen

Fachtag Zusammenleben gestalten_Landkreis Ludwigsburg - Interview von Experten in eigener Sache

Unter dem Titel „Zusammen-Leben gestalten“ fand kürzlich mit Unterstützung des Projekts „WohnMobil“ ein Fachtag im Ludwigsburger Kreishaus statt. Er richtete sich an Menschen mit Behinderung sowie an Fachkräfte, die in der Behindertenhilfe, in der Gemeindepsychiatrie und beim Landratsamt tätig sind. Rund 120 Interessierte, darunter viele Vertreterinnen und Vertreter diakonischer Einrichtungen folgten der Einladung um sich gemeinsam damit auseinanderzusetzen, wie sich die Eingliederungshilfe weiterentwickeln sollte und was unter anderem Diakonie und Kirche dazu beitragen kann, damit Teilhabe und selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Behinderung im sozialen Raum gelingt.  Artikel weiterlesen „Teilhabe und selbstbestimmtes Leben können gelingen, wenn alle sich dafür öffnen“

„Suchet der Stadt Bestes“: auf dem Weg zu inklusiven Quartieren

Bild zum Beitrag Fachtag Nachbarschaft gestalten

Was braucht eine gesunde Quartiersentwicklung? Welchen Weg dorthin beschreitet Baden-Württemberg in den nächsten Jahren. Und wie sehen inklusive Lösungen, bei denen alle Menschen gleiche Teilhabe-Chancen haben, aus? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 80 Teilnehmer des Fachtags „Suchet der Stadt Bestes“, zu dem die Diakonie Württemberg ins Kultur- und Bürgerhaus Stuttgart-Feuerbach eingeladen hatte.  Unterstützt wurde die Tagung vom Projekt „Wohnmobil“, gefördert durch das Programm „Impulse Inklusion“ des Sozialministeriums.

Artikel weiterlesen „„Suchet der Stadt Bestes“: auf dem Weg zu inklusiven Quartieren“

Projekt Wohnmobil beim „Tag der Offenen Baustelle“ in Salem

Tag der Offenen Baustelle Diakonie Pfingstweid in Salem

Am Samstag, 18. März 2017 hat die Diakonie Pfingstweid ihr neues Wohngebäude in Salem-Mimmenhausen im Rahmen eines „Tags der Offenen Baustelle“ einer breiten Bevölkerung vorgestellt. Die Diakonie Württemberg hat sich bei der „Walking Galerie“ mit dem Projekt „Wohnmobil“ (gefördert durch das Programm „Impulse Inklusion“ engagiert und dabei deutlich gemacht, wie wichtig selbstbestimmtes Wohnen für gelingende Inklusion vor Ort ist. Artikel weiterlesen „Projekt Wohnmobil beim „Tag der Offenen Baustelle“ in Salem“

„Wir suchen immer nach guten Lösungen für den Einzelnen“

Expertengespräch Inklusiv Wohnen im Landkreis Ludwigsburg

Erfolgreiches Expertengespräch „Inklusiv Wohnen“ im Landkreis Ludwigsburg im Rahmen des Projekts „Wohnmobil“

Wie gelingt es, dass vor allem Menschen mit Behinderungen einen für sie bezahlbaren Wohnraum finden? Welche Barrieren gilt es auf diesem Weg zu überwinden? Und wie müssen Wohnungen aussehen, die es behinderten Menschen ermöglichen, selbstbestimmt zu leben und im sie umgebenden Quartier zu bewegen? Dies waren Fragen und Themen des Expertengesprächs „Inklusiv Wohnen“ am 9. März im Rahmen des Projekts „Wohnmobil“. Beteiligt waren Vertreterinnen und Vertreter von Wohnungswirtschaft, Landkreis und dem Beirat von Menschen mit Behinderungen im Landkreis Ludwigsburg.

Artikel weiterlesen „„Wir suchen immer nach guten Lösungen für den Einzelnen““

Baugenossenschaft: eine durch und durch inklusive Struktur

Expertinnen und Experten aus Diakonie und Baugenossenschaften sowie Angehörige beim Gespräch mit der Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Lichtenstern

Ev. Stiftung Lichtenstern plant inklusives Wohn- und Betreuungsprojekt im Gebiet Neckarbogen in Heilbronn

Menschen mit Behinderungen wohnen und leben immer weniger in großen Einrichtungen sondern so wie andere Menschen auch: in einer Wohnung im Ort, in einer Wohngemeinschaft in der Stadt oder einem kleinen Heim in einer Gemeinde. Neue Wege geht hier die Evangelische Stiftung Lichtenstern. Sie hat eine Genossenschaft gegründet. Mitten auf dem Gelände der Bundesgartenschau Heilbronn entsteht das „inklusive Wohn- und Betreuungsprojekt Neckarbogen“. In drei bis vier Jahren werden dort Menschen mit Behinderungen wohnen und arbeiten. Mitten im Quartier, eingebettet in die Nachbarschaft und mit einem inklusiven Café als Begegnungsort.

Artikel weiterlesen „Baugenossenschaft: eine durch und durch inklusive Struktur“