Süd-Kirchengemeinde Esslingen feiert die Inklusion

Inklusionsgottesdienst Esslingen mit Tanzkompanie

Der Gottesdienst am Sonntag, 13. September in der Esslinger Südkirche, war mit „Wir feiern die Inklusion“ überschrieben. Mit beeindruckenden Auftritten gestalteten Tänzerinnen und Tänzer mit Einschränkungen die Feier. Eingeweiht wurde beim Gottesdienst unter der Leitung von Pfarrerin Cornelia Krause auch die neue Treppenraupe. Mit ihrer Hilfe können jetzt auch Menschen mit Rollstuhl trotz der vielen Treppenstufen am Gemeindeleben in der Kirche teilhaben. Unterstützt wird diese Form der gelebten Inklusion durch Mitteln des Fonds „Inklusion leben“ der Landeskirche.

Höhepunkt war die Performance von Sophie, deren Beine durch eine Entzündung während ihrer Profi-Ausbildung zur Tänzerin teilweise gelähmt sind. Ihr Solo verbindet modernen Tanz mit Gebärdensprache. Sophie tanzt und „erzählt“ mit ihren Bewegungen ihre Gefühle, die so gerade auch für gehörlose Menschen sehr gut verstehbar werden. Ihr Tanz handelt von Willen, von Hoffnung und der Verbindung mit etwas Größerem als uns und der Möglichkeit, sich selbst zu finden auch durch extreme Schwierigkeiten hindurch.

Inklusionsgottesdienst Esslingen Treppenraupe
Inklusionsgottesdienst Esslingen Treppenraupe

Ebenfalls auf der Bühne vor dem Altar präsentiert sich Laura. Neben Ihr sitzt Mazen Mohsen aus Syrien mit seinem Oud. Er singt ein arabisches Lied, das über seiner Faszination von dieser ganzen besonderen Tänzerin mit Down-Syndrom erzählt, die vor ihm tanzt, wie ein flackerndes Feuer. Lauras Tanz das Feuer, das in den Augen von Mazen, einem Geflüchteten aus Syrien, scheint. Laura und Sophie sind Teil des Tanzensembles „DieTanzKompanie“ , die zu sehen ist am 11.11.2020 im Kulturzentrum Dieselstrasse in Esslingen, aber auch beim Festival „Made in Stuttgart“ am 13.11.2020 im Theater Rampe Stuttgart.  www.dietanzkompanie.de

« Vorheriger Beitrag -