Respektvoll miteinander umgehen!

Titelbild Broschüre Respekt

Beirat für Menschen mit Behinderung im evangelischen Fachverband Behindertenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg gibt Broschüre heraus 

Das ist eigentlich selbstverständlich im täglichen Umgang miteinander:

  • ernst genommen werden
  • als erwachsener Mensch behandelt werden
  • direkt angesprochen und angehört werden
  • beim Gespräch nicht unterbrochen werden.

Und doch ist vieles davon für uns nicht selbstverständlich. Oft fühlen wir uns eben nicht ernst genommen. Oft haben wir das Gefühl, dass uns nicht zugehört wird. Dass wir bevormundet oder wie Kinder behandelt werden.

Obwohl wir doch erwachsene Menschen sind. Wir, das sind zwölf Frauen und Männer mit Behinderung, Angehörige und Ehrenamtliche. Wir sind im Beirat für Menschen mit Behinderung im evangelischen Fachverband Behindertenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg (DWW) aktiv. Dort formulieren wir Interessen, Wünsche und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung. Wir diskutieren über aktuelle Themen. Wir mischen mit und bringen uns in die Arbeit der Diakonie ein.

Im letzten Jahr haben wir uns viel Zeit genommen für das Thema »Respekt«. Wir haben uns überlegt, wie wir behandelt werden wollen. Und wie wir selbst mit anderen Menschen umgehen wollen. Denn gegenseitiger Respekt ist für uns eine Folge daraus, dass Gott alle Menschen liebt. Und dass er allen Menschen Würde gibt. Es ist uns wichtig, dass wir mit Respekt behandelt werden. Von unseren Mitmenschen. Von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Einrichtungen. Aber auch von der Politik und Verwaltung und beim Landkreis und in den Rathäusern. Deshalb haben wir diese Broschüre gemacht. Wir haben unsere Wünsche für einen respektvollen Umgang miteinander gesammelt und aufgeschrieben. Wir haben dazu auch Bilder gemacht, damit es besser verständlich wird. Wir haben bewusst wenig Text verwendet. Die Wünsche und Bilder sollen zur Diskussion vor Ort anregen.

Wir wünschen uns, dass sich möglichst viele Menschen mit dem Thema »Respekt« beschäftigen. Und dass sich dadurch der Respekt füreinander und der respektvolle Umgang miteinander verbessern. Es grüßen herzlich die Mitglieder des Beirats: Werner Bienert, Diane Bittermann,Dieter Eitel, Edeltraud Fischer, Susanne Knöfel, Renate Kühn, Reiner Lamprecht, Uwe Lorenz, Sabrina Schneck, Herbert Setzer, Sven Visser, Wilfried Weyl, Hartmut Seitz-Bay (Sprecher), Andrea Andes-Pauker, Petra Füller, Wolfram Keppler, Bernd Schatz (Begleitung, Beratung und Assistenz).

Download Broschüre respektvoller Umgang miteinander

« Vorheriger Beitrag -
Nächster Beitrag - »