Bewusstseinsbildung

Handlungsfeld Bewusstseinsbildung

Barrieren machen vielen die Teilhabe schwer. Bevor aber Rampen installiert, Eintrittspreise gesenkt oder Broschüren in leichter Sprache geschrieben werden können, braucht es Veränderung: In den Einstellungen gegenüber dem, was „anders“ ist. Es braucht ein Gespür und Offenheit dafür, was anderen das Leben schwer macht.

Das können Sie tun

Sie können in Ihrer Institution, Ihrer persönlichen Umgebung, in Ihrer Kirchengemeinde über Barrieren ins Gespräch kommen. Sie können auch die Medien auffordern, dies zum Thema zu machen. Sie können beginnen, sich gemeinsam mit anderen über Leitbilder Gedanken zu machen und so das Bewusstsein für das Thema Inklusion fördern.