Vielfalt beim Marktplatz „Inklusion leben“

Marktplatz Inklusion leben

Im Rahmen des Aktionsplans „Inklusion leben“ wird der Hospitalhof in Stuttgart am 4. Oktober 2018 zwischen 13 und 18 Uhr zu einem bunten Marktplatz. Dabei wird erleb- und spürbar, wie Teilhabe und Inklusion in Landeskirche und Diakonie Württemberg gelebt werden: An Marktständen, in Diskussions-Foren, bei Bühnen-Aktionen und beim gemeinsamen Erleben der Vielfalt von Menschen und Aktionen. Mit dabei sind Landesbischof July, Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Kirchengemeinden, diakonische Einrichtungen und kirchliche Bildungsträger beleben den Marktplatz mit ihren Aktivitäten und Projekten. Sie zeigen, wie sie auf dem Weg zur Inklusion sind und Teilhabe leben. Den Abschluss bildet ein Nachtschicht-Gottesdienst um 19 Uhr zum Thema „An der Leistungs-Grenze“.

Schaut nach den Vögeln – ein Inklusionsgottesdienst

Projektchor Crailsheim

„Schaut nach den Vögeln“ lautete das Motto des Inklusionsgottesdienstes in der Friedenskirche Altenmünster. Mitgestaltet wurde es vom Projektchor der evangelischen Kirchengemeinde Crailsheim-Ingersheim. Der Chor kann sich dank der Unterstützung durch den Fonds „Inklusion leben“ jetzt weiterentwickeln. Und er kann mehrere Male im Jahr in verschiedenen Kirchen auftreten und so Inklusion erlebbar machen.  Artikel weiterlesen „Schaut nach den Vögeln – ein Inklusionsgottesdienst“

Passionsgeschichte in einfacher Sprache

Auftritt Treffpunkt-Chor in Magstadt

Mit Unterstützung des Fonds „Inklusion leben“ haben jetzt drei Chöre in der Johannes-Täufer-Kirche Magstadt die Markus-Passion aufgeführt. Neben dem dortigen Kirchenchor und dem katholischen Kirchenchor Stuttgart-Sommerrain gestaltete der „Treffpunkt-Chor“ die Aufführung mit. Die Menschen mit Behinderungen, die in einer Einrichtung der Caritas betreut werden, hatten gemeinsam die alten Texte in einfache Sprache übersetzt. Voller Überzeugung lasen sie ihre Versionen des Textes von Johann Sebastian Bach zwischen den Chorälen vor, sangen die Stücke mit – und brachten so eine ganz besondere Atmosphäre in diese ungewöhnliche Aufführung.  Artikel weiterlesen „Passionsgeschichte in einfacher Sprache“

Tanzen ohne Grenzen

Aufführung Tanz der Schönheit bei Inklusion ohne Grenzen Waiblingen

Mit einem „Tanz mit der Schönheit“ begann das vom Fonds „Inklusion leben“ geförderte Projekt „Inklusion ohne Grenzen“ im evangelischen Kirchenbezirk Waiblingen. Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderungen zeigten in der gut besuchten Waiblinger Michaelskirche eine bewegende Performance aus Bewegung, Musik und Licht. Einstudiert hatten Sie das Stück unter dem in Stetten lebenden Choreografen Gregory Darcy.  Artikel weiterlesen „Tanzen ohne Grenzen“

10 Tage „Inklusion ohne Grenzen“ in Waiblingen

Logo Inklusion ohne Grenzen Wailbingen

Menschen in ihrer Vielfalt begegnen sich im Kirchenbezirk Waiblingen – 9. bis 18. März 2018

10 Tage lang bietet der Kirchenbezirk Waiblingen Begegnungs-Möglichkeiten vom Feinsten. Ob gemeinsamer Tanz, inklusiver Gottesdienst, Begegnungsabend, Jugendgottesdienst oder Konzert: immer gibt es die Möglichkeit, dass sich Menschen in ihrer Vielfalt begegnen und so Inklusion leben. „Inklusion ohne Grenzen“ wird deshalb vom Fonds „Inklusion leben“ gefördert. Artikel weiterlesen „10 Tage „Inklusion ohne Grenzen“ in Waiblingen“