Schaut nach den Vögeln – ein Inklusionsgottesdienst

Projektchor Crailsheim

„Schaut nach den Vögeln“ lautete das Motto des Inklusionsgottesdienstes in der Friedenskirche Altenmünster. Mitgestaltet wurde es vom Projektchor der evangelischen Kirchengemeinde Crailsheim-Ingersheim. Der Chor kann sich dank der Unterstützung durch den Fonds „Inklusion leben“ jetzt weiterentwickeln. Und er kann mehrere Male im Jahr in verschiedenen Kirchen auftreten und so Inklusion erlebbar machen.  Artikel weiterlesen „Schaut nach den Vögeln – ein Inklusionsgottesdienst“

Passionsgeschichte in einfacher Sprache

Auftritt Treffpunkt-Chor in Magstadt

Mit Unterstützung des Fonds „Inklusion leben“ haben jetzt drei Chöre in der Johannes-Täufer-Kirche Magstadt die Markus-Passion aufgeführt. Neben dem dortigen Kirchenchor und dem katholischen Kirchenchor Stuttgart-Sommerrain gestaltete der „Treffpunkt-Chor“ die Aufführung mit. Die Menschen mit Behinderungen, die in einer Einrichtung der Caritas betreut werden, hatten gemeinsam die alten Texte in einfache Sprache übersetzt. Voller Überzeugung lasen sie ihre Versionen des Textes von Johann Sebastian Bach zwischen den Chorälen vor, sangen die Stücke mit – und brachten so eine ganz besondere Atmosphäre in diese ungewöhnliche Aufführung.  Artikel weiterlesen „Passionsgeschichte in einfacher Sprache“

Tanzen ohne Grenzen

Aufführung Tanz der Schönheit bei Inklusion ohne Grenzen Waiblingen

Mit einem „Tanz mit der Schönheit“ begann das vom Fonds „Inklusion leben“ geförderte Projekt „Inklusion ohne Grenzen“ im evangelischen Kirchenbezirk Waiblingen. Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderungen zeigten in der gut besuchten Waiblinger Michaelskirche eine bewegende Performance aus Bewegung, Musik und Licht. Einstudiert hatten Sie das Stück unter dem in Stetten lebenden Choreografen Gregory Darcy.  Artikel weiterlesen „Tanzen ohne Grenzen“

Gottesdienst-Übersetzung in Gebärdensprache für drei Jahre gesichert

Scheckübergabe Zieglersche Stunde des Höchsten

Am Samstag, 24. Februar 2018, überreichte Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Württemberg, einen Scheck in Höhe von 60.000 Euro an die Zieglerschen für das Dolmetschen des Fernsehgottesdienstes „Stunde des Höchsten“. Damit fördert die Landeskirche mit ihrem Fonds „Inklusion leben“ ein zukunftsweisendes inklusives Medienprojekt der Zieglerschen bezüglich Barrierefreiheit. Zudem wurde die Kapelle auf dem Höchsten nach umfassender Renovierung mit einem festlichen Gottesdienst mit mehr als 100 Besuchern wieder eingeweiht. Artikel weiterlesen „Gottesdienst-Übersetzung in Gebärdensprache für drei Jahre gesichert“

Arbeit inklusiv im Kindergarten Horb

Mirjam Brindle unterstützt den Johannes Kindergarten Horb

Die 20-jährige Mirjam Brindle arbeitet mit Handicap im Johannes-Kindergarten. Der Weg der Nordstetterin ist im Landkreis einzigartig und leider noch keine Selbstverständlichkeit. Ihre Mitarbeit wird durch Mittel des Fonds Inklusion leben gefördert. Mirjam hat von Kindesalter an Inklusion erlebt – im integrativen Kinderhaus in Nordstetten, in der dortigen Grundschule, in einer Außenklasse in Altheim-Dettingen. Freundinnen aus der Schule trifft sie noch heute. Artikel weiterlesen „Arbeit inklusiv im Kindergarten Horb“